Zoll – Freigrenzen und Einfuhrabgaben

Wann landet meine Sendung aus China beim Zoll?

Ob eure Sendung beim Zoll landet, hängt vom sogenannten Warenwert ab. Dieser Warenwert setzt sich zusammen aus dem bezahlten Preis für das Produkt und den Versandkosten.

 

Beispiel für Warenwert:

Max hat für seine neuen Angelköder 12,00€ gezahlt. Die Versandkosten betragen 1,90€. Der Warenwert beträgt also 23,90€.

Bis zu einem Warenwert von 22€ ist die Sendung innerhalb der sogenannten Freigrenze. Erst oberhalb dieses Warenwerts landet die Sendung beim Zoll bzw. ist nachzuverzollen.

 

Wie errechnet sich die Einfuhrabgabe?

Die jeweilige Höhe der zu bezahlenden Einfuhrabgabe hängt vom Warenwert der jeweiligen Sendung ab.

Bis zu einer Freigrenze von 22€ müssen keine Einfuhrabgabem bezahlt werden. Ab einem Warenwert von 23€ bis 150€ werden als Einfuhrabgabe die Mehrwertsteuer in Höhe von 19% berechnet. Ab einem Warenwert von 150€ müsst ihr zusätzlich zur Mehrwertsteuer noch einen Zolltarifsatz zahlen. Dieser wird zuerst auf den Warenwert addiert und hängt von der Art des Produktes ab. Für Angelköder beträgt dieser aktuell beispielsweise 3,7%.

 

Warenwert bis 22€: 

Keine zusätzlichen Kosten
Warenwert zwischen 23€ und 150€:

Mehrwertsteuer muss nachgezahlt werden.

Beispiel: Bei einem Warenwert von 100 € müsst ihr 19€  (100€ * 19% ) als Einfuhrabgabe zahlen.
Warenwert über 150€:

Mehrwertsteuer zuzüglich Zolltarifsatz.

Beispiel: Bei einem Warenwert von 200 € (Angelköder) müsst ihr  46,81 € (39,41 € + 7,40 €) nachzahlen. Dieser Betrag setzt sich zusammen aus 7,40€ Zolltraif (200€ * 3,7%) und dem Warenwert addiert mit dem Zolltarif. Aus diesem wird nun die Einfuhrumsatzsteuer berechnet (207,40 € * 19% = 39,41 €.

 

Welche Unterlagen muss ich mit zum Zoll nehmen?

Am einfachsten ist es, die jeweilige Seite des Artikels ausdrucken. Dort ist für den Zoll gut ersichtlich, um was für ein Produkt es sich handelt und wieviel der Artikel gekostet hat. Ebenso solltet ihr einen Zahlungsbeleg mitbringen, wie bspw. eure Kreditkartenabrechnung oder ähnliches.

Falls ihr nicht Empfänger der Ware seid, braucht ihr natürlich noch eine entsprechende Vollmacht.

Bitte vergesst nicht, euren Personalausweis mitzunehmen. Ebenso solltet ihr genug Bargeld mit euch führen, da mit EC Karte nicht beim Zoll bezahlt werden kann.

 

Das muss ich mitnehmen:

  • Ausdruck der Artikelseite
  • Zahlungsbeleg (z.B. Kreditkartenabrechnung)
  • Personalausweis
  • Bargeld
  • ggf. Vollmacht

 

Weitere Informationen zum Thema Zoll

Um schnell weitere Informationen ausfindig zu machen, empfehle ich euch folgende beiden Apps, die vom Bundesministerium der Finanzen bereitgestellt wurden:

  • Zoll und Post – Informationen über Freigrenzen etc. für Sendungen. Der Link führt euch zum Appstore.

 

  • Zoll und Reise – Informationen über Freigrenzen etc. für Waren, die aus dem Urlaub mitgebracht werden!

 

Hoffentlich hilft euch diese Aufstellung bei der nächsten Sendung. Fragen könnt ihr gerne in den Kommentaren hinterlassen!

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s